Navigation überspringen

procedo-personalservice.de   Für Bewerber  Häufige Fragen

HÄUFIGE FRAGEN

Hier finden Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen rund um Zeitarbeit und Personalvermittlung.

Es gibt keinen Unterschied zwischen Arbeitnehmerüberlassung und Zeitarbeit. Es handelt sich dabei lediglich um unterschiedliche Ausdrucksweisen.

Mittlerweile setzen alle Branchen (bis auf das Bauhauptgewerbe) Zeitarbeitnehmer*innen ein. Wir schließen in der Vermittlung und Beratung keine Branche aus.

Wichtig sind der Lebenlauf und die Arbeitszeugnisse. Alles weitere klären wir in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen.

Im Bewerberfragebogen machen Sie Angaben zu Ihrer Person. Für ein Arbeitsverhältnis sind diese Angaben sehr wichtig und daher immer wahrheitsgemäß zu beantworten.

Wir haben maßgeschneiderte Branchenlösungen entwickelt, die zu den speziellen Anforderungen der jeweiligen Branche passen. Daher ist auch unser Serviceniveau hoch.

Wir bieten Lösungen für folgende Branchen an:

  • procedo M+E für Unternehmen der Metall- und Elektrobranche
  • procedo Druck für Unternehmen der Druck- und Medienbranche
  • procedo Baypapier für Unternehmen der Papier, Pappe und Kunststoffe verarbeitende Industrie
  • procedo textil & mode für Unternehmen der Textil- und Bekleidungsbranche
  • interim M+E: Interim-Management in Kooperation mit ZMM Zeitmanager München GmbH
  • Kooperation mit dem Landesinnungsverband des Bayerischen Elektrohandwerks (LIV)

Ja, die Personalvermittlung ist für die Bewerber*innen in jedem Fall kostenfrei.

Ja, darauf legen unsere Kunden sehr großen Wert. Die Zeitarbeitskraft wird in den Arbeitsprozess und ins Mitarbeiter*innen-Team integriert.

Ja, wir vermitteln Sie gerne im Anschluss an die Zeitarbeit – auch an ein anderes Unternehmen. Sprechen Sie uns gerne an.

Ihre Überstunden verfallen nicht, sie werden gemäß iGZ-Tarifvertrag behandelt.

Unsere Personaldisponent*innen kümmern sich darum, dass Sie zur Arbeitsstelle mit öffentlichen Verkehrsmitteln gelangen können.

Diese Zeiten werden gemäß der gesetzlichen Anforderungen bezahlt. Es gibt keine Ausnahmen.

Die Übernahme beim Einsatzbetrieb ist jederzeit möglich. Wir empfehlen beiden Seiten, sich im ersten halben Jahr zunächst gegenseitig kennenzulernen.

Wir legen sehr großen Wert auf den Arbeitsschutz und setzen unsere Zeitarbeitskräfte nur an Arbeitsplätzen ein, die wir selbst begutachtet haben.

Diese Frage ist schwer zu beantworten. Seriöse Personaldienstleister nehmen sich Ihrer Anliegen und Fragen an. Suchen Sie mehrere Personaldienstleister auf und machen Sie sich ein eigenes Bild. Eine Mitgliedschaft bei den Zeitarbeitsverbänden iGZ (Interessensverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e. V.) oder BAP (Bundesarbeitgerberverband der Personaldienstleister e. V.) sind Hinweise auf seriöse Dienstleister.

Ja, gemäß iGZ-Tarifvertrag haben Sie Anspruch auf Weihnachts- und Urlaubsgeld.

In der Regel ist zu Beginn Ihres Einsatzes der Verdienst zu einem*r vergleichbaren Stammmitarbeiter*in geringer. Der Lohn passt sich je nach Branche spätestens nach neun bis max. 16 Monaten an den Lohn eines*r Stammmitarbeiter*in an (Equal Pay).

Falls wir vorübergehend keinen Arbeitseinsatz für Sie haben, nutzen wir nach Möglichkeit die verleihfreie Zeit, um Sie in unserer procedo-Akademie zu qualifizieren.

Ja, Sie sind über uns versichert. Als Arbeitgeber führen wir, gemäß der gesetzlichen Anforderungen, alle Sozialversicherungsabgaben ab.

Zeitarbeit ist für alle sinnvoll, die eine Arbeitsstelle suchen – unabhängig von der Branche.

Unsere procedo-Akademie bietet zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten, die wir Ihnen gerne vorstellen. Die Angebote sind für Sie immer kostenfrei.

Ja, Sie können unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften als Student*in in der Zeitarbeit tätig sein.

Es gibt keine zeitliche Obergrenze, wenn die gesetzlichen Vorgaben beachtet werden. Eingeschränkt ist allerdings die Überlassungshöchstdauer bei einem Kundenunternehmen auf max. 18 Monate. Je länger Sie in der Zeitarbeit bei einem Kundenbetrieb tätig sind, desto stärker werden Sie schrittweise an die Arbeitsbedingungen für vergleichbare Arbeitnehmer*innen des Kundenbetriebs angeglichen.

Ja, Zeitarbeit führt häufig zu einer Festanstellung, bei procedo in ca. 30 % der Fälle. Idealerweise nutzen Sie die Phase der Zeitarbeit, um Ihren möglichen künftigen Arbeitgeber besser kennen zu lernen.

Unter Equal Pay („Gleiche Bezahlung“) versteht man in der Zeitarbeit, der Zeitarbeitskraft für die Zeit der Überlassung an einen Kundenbetrieb (Entleiher) ein Arbeitsentgelt in gleicher Höhe zu zahlen, wie einem*r vergleichbaren Arbeitnehmer*in des Entleihers.

Equal Treatment („Gleiche Behandlung“) bezeichnet den Anspruch der Zeitarbeitskraft auf Gleichbehandlung während des Einsatzes beim Kundenbetrieb (Entleiher). Die Zeitarbeitskraft wird hinsichtlich Arbeitsentgelt und den Arbeitsbedingungen einem*r vergleichbaren Stammmitarbeiter*in im Entleihunternehmen gleichgestellt.

Wie lange Sie beim Kundenbetrieb eingesetzt werden, bestimmt der Kunde. Ein Einsatz kann von wenigen Tagen bis zu mehreren Jahren variieren.

Gerne können Sie uns jederzeit Freunde, Bekannte oder Familienangehörige vermitteln. Dies honorieren wir finanziell.  Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Teilnahmebedingungen.